Angebote zu "Chance" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Die große Maschine (brand eins: Bildung), Hörbu...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Beitrag aus der Maiausgabe der brand eins zum Schwerpunkt "Bildung"."Worüber haben Sie Ihre Ansichten geändert?" So lautete das Thema, das die Wissenschaftsorganisation Edge Foundation bei ihrer jüngsten Umfrage einem ausgewählten Kreis international bekannter Forscher stellte. "Früher habe ich geglaubt, dass Universitäten eine bevorzugte Heimstatt der Wahrheit seien", antwortete Randolph Nesse, Professor für Psychologie und Psychiatrie an der University of Michigan und einer der Befragten. Heute sehe er das anders:"Die Kommissionen an den Fakultäten geben sich alle Mühe, dafür zu sorgen, dass die meisten Stellen mit Leuten wie ihnen selbst besetzt werden. Neue Forschungsgebiete, die etablierte Dogmen infrage stellen, haben keine Chance, durch die Maschen dieses Siebes zu schlüpfen." 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Klaus Lauer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/080505/bk_brnd_080505_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
NLP für Anfänger: Deine geistige Autobahn zu Gl...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn du endlich erfolgreich, selbstbewusst und glücklich sein möchtest oder einfach nur Kontrolle über dein Leben erlangen möchtest, dann lies weiter...In einer Umfrage in Deutschland im Herbst 2018 gaben nur etwa 30% der Befragten an "sehr zufrieden" mit ihrem Leben zu sein. Was ist mit der Mehrheit von 70%? Wieso sind diese Menschen nicht zufrieden mit ihrem Leben? Die perfekte Lösung kennt die Psychotherapie schon lange: die Neuro Linguistische Programmierung (natural language processing).Gehörst auch du zu den 70%? Willst auch du abnehmen, Depression oder Burnout überwinden, Erfolg oder reich werden? Ja? Dir fehlt der Ansatz? Hast du schon mal etwas von Unterbewusstsein manipulieren, Affirmationen, Glaubenssätze, Manipulationstechniken, Menschen lesen, Körpersprache von Mensch zu Mensch oder schlechte Gewohnheiten verändern gehört?Kannst auch du dein Träume und Wünsche erreichen? Mit Sicherheit. Wenn man weiß wie....Du siehst also, die meisten Menschen wissen nicht, wie es funktioniert oder zweifeln daran, dass es überhaupt eine Chance gibt. Wie wäre es, wenn du dir all die tollen Urlaube und Reisen erfüllen könntest durch einfache Techniken?Vielleicht hast auch du schon dein Leben in Frage gestellt. Warum passiert mir ständig etwas Schlechtes und der Nachbar hat immer Glück & Erfolg?Jetzt erfährst du geheime Informationen und einfach umsetzbare Tipps, die schon sehr viele erfolgreiche Menschen & Prominente auf der ganzen Welt umsetzen.Informationen, die die meisten Menschen in Deutschland offensichtlich nicht kennen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Patrick Khatrao. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/acx0/157954/bk_acx0_157954_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Destinationsführerschaft der Insel Bohol auf de...
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Basierend auf einer Touristen-Umfrage, die im Zeitraum von August bis Dezember 2011 auf der Insel Bohol im Rahmen eines touristischen Projekts der AFOS-Stiftung durchgeführt wurde, setzt die vorliegende Arbeit ihren Focus vor allem auf die Zufriedenheit der Touristen mit dem touristischen Angebot der Insel. Untersucht werden die Elemente einer Destination, die Wichtigkeit jenes Elementes für den Touristen und dessen Wahrnehmung bzw. Beurteilung jenes touristischen Elementes auf der Insel Bohol. Die Studie zeigt: Bohol ist ein absolutes Naturparadies, welches die Inselbesucher zu begeistern weiß. Als spezifische Angebotsbündel mit ökotouristischem Bezug haben sich Abenteuer-, Wander- und Tierbeobachtungsreisen bereits herausgebildet. Alle diese Angebote finden auf der Insel vielfältige Voraussetzungen und gute Potenziale vor. Es sollte vor allem die sanfte Erschließung der Infrastruktur im Auge behalten und mehr auf Umweltschutz gesetzt werden, um die Zerstörung der natürlichen Ressourcen zu vermeiden. Die Insel Bohol hat auf ihrem Weg zu den Top-Destinationen den richtigen Kurs eingeschlagen, in dem eine Verbindung von regionaler Kultur, Identität, Natur und Öko-Tourismus gerade in einer Region wie Bohol eine große Chance zur weiteren Entwicklung hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Wachstumsoptionen von Banken im digitalen Versi...
54,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im zunehmend sich verschärfenden Bankenumfeld sind strategische Wachstumsmöglichkeiten mehr denn je gefragt. Die vorliegende Arbeit zeigt auf, wie Banken in der Schweiz im Bereich des digitalen Versicherungsvertriebs wachsen können. Dabei wird einerseits mittels Kundenwertanalyse das Gewinnpotenzial errechnet. Andererseits werden nicht minder die qualitativen Aspekte beleuchtet, weshalb eine Integration von digitalen Versicherungslösungen im Onlinebanking sinnhaft ist. Abgestützt wird diese Arbeit auf einer Umfrage mit Privatkunden sowie mit Experten aus der Finanzbranche mit Fokus auf Banken und Versicherungen.Der Versicherungsvertrieb ist auch in den letzten Jahren ständig weiter gewachsen. Auch das Interesse an Versicherungen scheint ungebrochen. Falls nun in den nächsten Jahren wie erwartet der Bankenvertrieb im Versicherungsbereich an Bedeutung gewinnt, könnte die bisher gescheiterte Allfinanzthematik mithilfe des digitalen Versicherungsvertriebs nochmals eine grosse Chance erhalten.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Die Auswirkungen der Einführung des Videojourna...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit analysiert, welche Auswirkungen die Einführung des Videojournalismus in die Redaktion der Sendung SAT.1 17:30 live für Hamburg und Schleswig-Holstein auf diese und die Redaktion hatte.Um die Auswirkungen auf die Sendung festzustellen, werden drei verschiedene Themenfelder untersucht: Die redaktionelle und die technische Qualität und die Machart der Sendungselemente.Um die Veränderungen innerhalb der Redaktion zu untersuchen wird eine Umfrage unter den Videojournalisten sowie ein Interview mit dem Redaktionsleiter durchgeführt.Der Autor kommt zu dem Schluss, dass der Videojournalismus in der untersuchten Redaktion, trotz einiger Einschränkungen in verschiedenenThemengebieten, durchaus eine Chance hat und die Redaktion als Beispiel für andere TV-Redaktionen dienen kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Fit für die Buchmesse
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Buchmessen in Frankfurt und Leipzig sind ein wichtiger Teil der Buchbranche und eröffnen ihren Ausstellern weitreichende Möglichkeiten. Doch gerade kleine Verlage haben häufig das Problem, diese Chance aufgrund ihrer wirtschaftlichen Situation bzw. wegen mangelndem Know-how im Marketing nicht nutzen zu können. Eine Messebeteiligung kann aber nur dann sinnvoll sein, wenn die Messe als Marketingplattform betrachtet wird. Es genügt nicht, den Stand mit Exponaten auszustatten, entscheidend für den Erfolg sind die intensive und zielorientierte Vor- und Nachbereitung auf das Branchenereignis. Die Autorin stellt Erfolgsfaktoren und Verbesserungspotenziale für kleine Verlage dar, wobei unter anderem Informationen aus einer Umfrage bei kleinen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse ausgewertet werden. Für diejenigen Verlage, die sich gegen eine Messebeteiligung entscheiden, werden Alternativen - insbesondere aus dem virtuellen Bereich - angeboten. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger in Kleinverlagen und an Interessierte aus Wissenschaft und Praxis.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Vergleich verschiedener Aufzuchtintensitäten de...
39,23 € *
ggf. zzgl. Versand

In der vorliegenden Grundlagenstudie zur Junghengstaufzucht wurden verschiedeneAufzuchtintensitaten von Junghengsten in der Praxis miteinander verglichen, um derenAuswirkungen auf das Pferd und seine Gesundheit sowie die dauerhafte Leistungsfahigkeitfeststellen zu konnen. Ausloser fur diese Grundlagenstudie war, dass sich innerhalb dervergangenen 20 Jahre Aufzuchtsysteme mit einer hohen Intensitat entwickelt haben, die aufeine rasche korperliche Entwicklung von Junghengsten mit dem Ziel der Korung ausgerichtetsind. Im Zuge dessen spezialisierten sich auch einzelne Betriebe auf die Hengstaufzucht.Um feststellen zu konnen, wie sich eine hohe Aufzuchtintensitat auf das Individuum auswirkt,wurden in elf westfalischen und niedersachsischen Hengstaufzuchtbetrieben metrische,palpatorische und deskriptive Daten an insgesamt 459 Hengsten gewonnen. Weiterhin wurdedie distale Radiusepiphysenfuge von 110 Hengsten gerontgt, um zu uberprufen, wie sichunterschiedliche Aufzuchtintensitaten auf den Zeitpunkt des Epiphysenfugenschluss (EpFS)auswirken. Im nachsten Schritt wurden 1.199 in den Jahren 1996 bis 2006 / 2007 zurVorauswahl angemeldete Hengste aus den elf Hengstaufzuchtbetrieben unter turniersportlichen und zuchterischen Gesichtspunkten zuruckverfolgt, um eine Aussagedaruber machen zu konnen, wie sich verschiedene Aufzuchtintensitaten auf die dauerhaftenNutzungseigenschaften der Hengste auswirken. Um Informationen daruber zu erhalten, wiedas System der Junghengstkorung von den Mitgliedern des WestfalischenPferdestammbuches e.V. bewertet wird, wurde eine explorative Umfrage unter diesendurchgefuhrt.Auserdem wurden verschiedene Methoden (DXA, QUS, fpVCT, Dreipunktbiegetest) zurBestimmung der Knochenqualitat miteinander verglichen. Es war die Zielsetzung,mittelfristig einen zuverlassigen Parameter zur Bestimmung der Knochenqualitat nutzen zukonnen, der sensitiv genug erscheint, um z.B. mogliche Effekte der Aufzuchtintensitat auf denKnochen nachzuweisen.Im Rahmen der Datenerhebung wurden die elf Kooperationsbetriebe mittels einesFragebogens zu den Betriebsstrukturen charakterisiert. Auf der Basis des alterskorrigiertendurchschnittlichen Lebendgewichtes der Hengste wurde eine Einteilung derHengstaufzuchtbetriebe in Aufzuchtsysteme niedriger, moderater und hoher Intensitatvorgenommen.An den Hengsten wurden metrische, deskriptive und palpatorische Daten erhoben. Es konntefestgestellt werden, dass die Hengste aus den intensiven Aufzuchtsystemen deutlich hohereTageszunahmen hatten als die Hengste aus den moderaten und den wenig intensivenAufzuchtsystemen. Wahrend bei der Korpergrose, dem Brustumfang und der Rumpflangelineare Wachstumsverlaufe entsprechend der Aufzuchtintensitat beobachtet werden konnten,wurden durch die Aufzuchtintensitat zu erklarende unterschiedliche Entwicklungen der Masevon Rohrbein und Fesselgelenk nicht festgestellt.Der durchschnittliche Zeitpunkt des EpFS entsprach mit 26,1 Monaten den Werten, die ausder Literatur bekannt sind. Dabei schlossen die EpF der intensiv aufgezogenen Hengste zueinem Zeitpunkt von 24,9 Monaten und die der wenig intensiv aufgezogenen zu einemZeitpunkt von 27,1 Monaten. Auserdem zeigten die moderat und intensiv aufgezogenenHengste eine deutlich hohere Frequenz eines unregelmasigen EpFS-verlaufs als die Hengste,die wenig intensiv aufgezogen wurden.Die Frequenz der Veranderungen an den Extremitaten der intensiv aufgezogenen Hengste lagdeutlich uber der Frequenz der wenig intensiv und moderat aufgezogenen Hengste.Veranderungen im Bereich der Weichteilgewebe oder der knochernen Strukturen konnen alsIndikatoren fur Uberbelastungen des Stoffwechsels zum Beispiel durch hoch konzentrierteFutterung gelten.Von den zur Uberprufung der dauerhaften Nutzbarkeit zuruckverfolgten Hengsten wurde einDrittel gekort, davon entstammten relativ gesehen die meisten aus einem Aufzuchtsystemmoderater Intensitat. Die durch den turniersportlichen Einsatz definierte Nutzungsdauer warbei den intensiv aufgezogenen Hengsten am hochsten, wahrend die moderat aufgezogenenHengste die durchschnittlich hochste Gewinnsumme aufwiesen.Unter den Gesichtspunkten nachhaltiger zuchterischer Selektion erscheint dasAufzuchtsystem geringer Intensitat besonders erfolgreich. So gingen aus diesem System diemeisten Nachkommen pro gekortem Hengst hervor, sowie die meisten Nachkommen mitTurniererfolgen bis zur schweren Klasse. Die Nachkommen der Hengste aus denAufzuchtsystemen geringer Intensitat hatten zudem die hochsten Lebensgewinnsummen.Die Zuchter, die im Rahmen der Umfrage zur Bewertung der Hengstaufzuchtstrukturen inWestfalen befragt wurden, stellten fest, dass innerhalb der Hengstaufzucht der vergangenenJahre eine starke Spezialisierung mit dem Ergebnis einer intensiven Vorbereitung derJunghengste auf die Korung stattgefunden hat. Weiterhin wurde festgestellt, dass diegenetischen Effekte, die im Rahmen der Korung uberpruft werden sollen, durch dieUmwelteffekte uberlagert werden. Aus diesen Grunden wurden nicht immer die richtigenPferde gekort, spatreife Linien hatten keine Chance. Sie kritisieren, dass nicht dieUberprufung der eigentlichen Zuchteignung im Vordergrund stunde, sondern dieVermarktung. Neben der positiven Bewertung der guten Organisation der westfalischenKorung konnte sich mehr als die Halfte ein alternatives Korsystem vorstellen. Dieses solltestarker an der altersgemasen Entwicklung der Hengste orientiert sein und eine starkereLeistungsselektion berucksichtigen.Im Rahmen des Methodenvergleichs zur Knochendichtemessung wurden drei in derHumanmedizin etablierte Methoden (DXA, QUS, fpVCT) zur Bestimmung derKnochenqualitat an 19 Metacarpi des Pferdes ex-vivo getestet und im Anschluss daran zurUberprufung der Knochenbruchstabilitat gebrochen. Mittels Dreipunktbiegung wurde dieKnochenbruchstabilitat gemessen, die als absoluter Parameter der Knochenqualitat gilt. Dieeinzige Methode, fur die ein linearer Bezug zur Bruchstabilitat festgestellt werden konnte,war die DXA-Messung, die den Mineralgehalt im Knochen misst. Fur die QUS- und diefpVCT-Messung konnte kein linearer Zusammenhang zur Knochenbruchstabilitat hergestelltwerden, jedoch fur die beiden Parameter untereinander. Daraus ist abzuleiten, dass diesegenannten Methoden ahnliche Qualitatsparameter des Knochens messen, nicht jedoch dieKnochenqualitat in Form der Knochenbruchstabilitat.This study compares different rearing intensities of young stallions in practice to determinetheir influences on the horse, its health and enduring performance. Within the last twodecades rearing systems were intensified to boost the physical development of youngstallions, with the objective of their licensing. At the same time several farms specialised inrearing of young stallions.To assess the effects of higher rearing intensities on individuals, metric, palpatory, anddescriptive data of 459 stallions were collected on eleven farms located in Westphalia andLower Saxony. Furthermore, distal epiphysial cartilage of 110 stallions was x-raid to verify ifa higher rearing intensity is correlated to the moment of epiphysial fusion (EpFS).Subsequently, a total number of 1199 stallions which were presented for preselection between1996 and 2006/07 by these farms were investigated about their sportive and breedingoutcomes to evaluate their enduring performance according to rearing intensity. To gatherinformation on the valuation of the current license system, an explorative survey wasconducted within the members of ‘Westfalisches Pferdestammbuch e.V.’.Moreover, different methods of determination of bone quality (DXA, QUS, fpVCT, Threepointbending) were compared to detect a reliable parameter for estimation of bone quality inyoung stallions. Besides, this parameter should be sufficient to verify possible effects ofrearing intensity on bone quality.Data of the eleven farms were collected using a questionnaire. Based on the age-correctedbody-weights of the stallions, the farms were allotted to one of the following rearing-systems:low, moderate, or high rearing-intensity. Data collected on the young stallions have shownthat stallions reared under intensive conditions had considerably higher average daily weightgains than their counterparts from the other two systems. Additionally, the body height, thechest measurement, and the body length were also increasing with higher rearing intensities.The development of cannon bone and hock was not significantly influenced by rearingintensity.In accordance to the literature, the epiphysial fusion was completed at an average age of26.1 month. EpFS of intensively reared animals was at an age of 24.9 month, compared to27.1 months in more extensive rearing-systems. Moreover, the individuals reared underintensive and moderate conditions had a significantly higher frequency of abnormal processesof EpFS than extensively reared stallions.The frequency of mutations of extremities was significantly higher in intensively rearedstallions than those of stallions from the other two groups. Changes in soft parts of theextremities or in bony structures may indicate an overload of metabolism, e.g. as aconsequence of feeding a high proportion of concentrates.One third of the 1.199 young stallions presented for preselection were licensed, with most ofthem reared under moderate conditions. The sportive use was taken as an indicator for theuseful life of the stallions, and it was highest for those reared intensively, whereas the prizemoneyswere highest for stallions from moderate rearing-systems. Under the aspect ofsustainable selection the extensive rearing-system seems to be most successful. Stallionsreared under these conditions had the highest number of offspring, as well as the mostoffspring with successes on tournaments of the ‘Class S’. Besides, offspring from stallionsreared in extensive systems had the highest lifetime prize-moneys. The conclusion from thequestionnaire approves these results. Westphalian breeders affirmed that rearing of youngstallions became more and more specialised in the past. It was observed that it is not alwaysthe genetic value of a stallion which is essential for being licensed. Nowadays the geneticeffects are frequently overlaid with environmental factors. For these reasons maybe a realgood stallion is not licensed, especially if he descends from backward bloodlines. Themembers of ‘Westfalisches Pferdestammbuch e.V.’ criticise that marketing became moreimportant than testing of the breeding value of a stallion. More than half of the respondentscan imagine an alternative system of license, although they praise the good organisation inWestphalia. Such a new license-system should attach more importance to the age-appropriatedevelopment of the stallions, and consider a stronger selection for performance.Within the comparison of methods to evaluate bone density of horses, three different methods(DXA, QUS, fpVCT) were tested ex-vivo. They all are well-established in human medicine.At first, the bone quality was assessed on 19 equine metacarpi, and subsequently bones werebroken to measure their sturdiness, and to verify the results. The sturdiness of the bones wasmeasured using three-point bending which is considered to be an absolute parameter of bonequality. Only the DXA-measurement was correlated to the sturdiness of the bones. Thismethod quantifies the mineral content of the bones. Both QUS- and fpVCT-measurementswere not correlated to bone sturdiness, but to each other. Therefore it could be derived thatboth the QUS-method and the fpVCT-method evaluate related parameters of bone quality, butnot in the form of bone sturdiness.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
Gerechtigkeit ist gut, wenn sie mir nützt
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie sollte eine gerechte Verteilung des Wohlstands aussehen? Steht das Gemeinwohl über dem persönlichen Interesse? Sollte Deutschland notleidende Länder des Euroraums unterstützen, obwohl dies im eigenen Land Teile der Bevölkerung wirtschaftlich schlechterstellen würde? Und was bedeutet Glück? Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer seit 2009 wiederholt durchgeführten repräsentativen Umfrage unter wahlberechtigten Deutschen zum Thema soziale Integration. Entstanden ist ein facettenreiches Bild von den Erwartungen, Wünschen und Wertvorstellungen der Menschen: davon, was ihnen wichtig ist und was sie über ihr Land, über Gerechtigkeit, Solidarität, Familie, Partnerschaft, Verantwortung und Selbstverwirklichung denken. Unter der Oberfläche zeichnet sich dabei für alle untersuchten Bereiche ein Grundmuster ab: Die Deutschen sind bereit, sich für soziale Integration und eine gerechte Gesellschaft einzusetzen, wenn ein persönlicher Vorteil damit verbunden ist. Nur wenn der eigene Nutzen und der der nahestehenden Umgebung gesichert ist, haben solidarische Gedanken eine Chance.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot
KMU-Kooperationen. Coopetition als Unternehmens...
61,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,5, Hochschule für Wirtschaft Zürich, 65 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit über 'Coopetition als KMU-Unternehmensstrategie' unterstreicht die Faszination von Coopetition als komplexes und dynamisches Zusammenspiel von Konkurrenz und Kooperation. Der Versuch, das Phänomen der 'Hassliebe' zwischen direkten Konkurrenten mit hoher Ähnlichkeit in der Marktleistung für eine nutzenoptimierte Zusammenarbeit zur Sicherung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit zu erklären, führte zu einem ganzheitlichen Denkansatz. Ein Ansatz, der einen strategischen Entscheidungsrahmen bietet, um die Folgen eigener und fremder Entscheidungen systematisch abschätzen zu können. Die dynamische Betrachtungsweise dieses Ansatzes zeigt schliesslich, wie stark unser Entscheidungsverhalten von Vertrauen beeinflusst wird. Dieses Phänomen bildet die zentrale Fragestellung: 'Warum ist das Vertrauen bei KMU Kooperation mit hoher Ähnlichkeit der kritische Erfolgsfaktor?' Die Konkurrenz auf globalen Märkten ist unerbittlich und ein weltumfassendes Spiel, das gerade Allianzen - wie z.B. Kooperationen - hervorbringt. Alte ideologische Polarisierungen über den Nutzen von Konkurrenz verlieren zunehmend an Plausibilität, gerade eben weil wir laufend lernen mit oligopolen Märkten als integrierte Gesellschaftseinheiten, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen globalen Finanz- und Wirtschaftskrise, zu leben und zu beeinflussen. Den Wettbewerb versteht man am besten, wenn man ihn vor allem auch als einen Wettbewerb der Kooperationschancen deutet. Die Kooperation gründet auf der Chance des Wiedersehens, in dem die abdiskontierte Zukunft die Gegenwart strukturiert. In dieser stringent angelegten Arbeit wird aus dem theoretischen Bezugsrahmen der Merkmale von KMU-Kooperationen und der Ansätze der Transaktionskostentheorie, Kontingenztheorie, Spieltheorie und der Funktion von Vertrauen ein Hypothesenmodell für die empirische Untersuchung zur Beantwortung der zentralen Fragestellung formuliert. Als Datenquelle diente eine europäische Umfrage über KMU-Kooperationen, bestehend aus 19 europäischen Ländern inklusive der Schweiz, mit 7'745 Interviews aus dem Jahr 2003 und zehn erfolgreichen Fallstudien von KMU-Kooperationen vom Deutschen Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung in Karlsruhe ebenfalls aus dem Jahr 2003.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.08.2020
Zum Angebot