Angebote zu "Ihrer" (468 Treffer)

Kategorien

Shops

HYLO-COMOD Augentropfen 10 ml - Versandkostenfr...
11,68 € *
zzgl. 2,50 € Versand

HYLO-COMOD® Augentropfen - Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD®-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein1. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch HYLO-COMOD® ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD®-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist2. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. HYLO-COMOD® ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. HYLO-COMOD® – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD®-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten HYLO-COMOD® – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* HYLO-COMOD® PZN Haltbarkeit nach Anbruch Lagerhinweis 10 ml Augentropfen 00495970 6 Monate bei Raumtemperatur lagern 2 x 10 ml Augentropfen 04047553 6 Monate bei Raumtemperatur lagern *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
HYLO-COMOD Augentropfen 20 ml - Versandkostenfr...
18,28 € *
zzgl. 2,50 € Versand

HYLO-COMOD® Augentropfen - Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD®-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein1. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch HYLO-COMOD® ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD®-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist2. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. HYLO-COMOD® ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. HYLO-COMOD® – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD®-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten HYLO-COMOD® – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* HYLO-COMOD® PZN Haltbarkeit nach Anbruch Lagerhinweis 10 ml Augentropfen 00495970 6 Monate bei Raumtemperatur lagern 2 x 10 ml Augentropfen 04047553 6 Monate bei Raumtemperatur lagern *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V.

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Raylex®
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist Onychophagie? Onychophagie ist der wissenschaftliche Begriff, der die Handlung des Nägelkauens bezeichnet. Es handelt sich hierbei um einen Reflex, den die Person, die an den Nägeln kaut, nicht kontrollieren kann. Somit wiederholt die Person die Handlung unbewusst immer wieder. Onychophagie: Wen betrifft dieses Phänomen? Studien zeigen, dass 26% der Bevölkerung Nägel kaut. Das bedeutet mehr als jeder Vierte. Der Höhepunkt des Nägelkauens liegt zwischen 21 und 25 Jahren. In diesem Alter erreicht das Phänomen einen hohen Prozentsatz von 42%. Seien Sie beruhigt: Sie sind nicht die / der Einzige(n), die / der aufhören möchte(n), an den eigenen Nägeln zu kauen. Quelle: Umfrage von Ipsos von 1000 Befragten: An den Nägeln kauen – Umfrage in Frankreich (repräsentativ für Europa), Umfrage von iOmnibus - November 2014. Vorbereitet für Oystershell Onychophagie: auf welche Ursachen ist das Phänomen zurückzuführen? Verschiedene Gründe können eine Person dazu verleiten, an seinen Nägeln zu kauen: Stress, Langweile, Aufregung und fehlende Bestätigung. Welche Gründe gibt es mit dem Nägelkauen aufzuhören? An den Nägeln zu kauen ist nicht hygienisch: Ihre Hände und Ihre Nägel sind voller Bakterien. Wenn man an den Nägeln kaut, transportiert man diese Baktieren dauernd in den Mund und kann somit Infektionen verursachen. Die dauernde Befeuchtung schwächt den Nagel. Dies kann zu einem Ekzem oder zu anderen Mykosen an den Fingern führen. Der getrocknete Speichelfluss kann zu unangenehmen Gerüchen an den Fingerspitzen und den Nägeln führen. Wenn man dauernd an den Nägeln kaut, so kann dies am Ende auch zu einer Verformung der Nägel führen. Die Nägel können ins Fleisch wachsen. Die Fingerspitz werden sehr empfindlich, weil kleine Hautpartikel abstehen und dauernde Verletzungen vorhanden sind. Diese kleinen Verletzungen erhöhen auch die Gefahr, anfällig für andere Infektionen zu werden. An den eigenen Nägeln zu kaufen kann auch zu körperlichen Problemen führen. Kinder, die Nagelreste schlucken, können auch an Magenschmerzen leiden. Ab welchem Alter kann man Raylex® verwenden? Raylex® kann bei Kindern ab 3 Jahren eingesetzt werden. Das Produkt enthält weder Parabene noch Konservierungsmittel. Wie öffnet man den Stift von Raylex®? Halten Sie den Stift verschlossen in einer Hand und den Stöpsel in der anderen Hand. Ziehen Sie den Stöpsel mit einem kräftigen Ruck heraus. Um zu vermeiden, dass sich der Stift beschädigt, drehen Sie den Stöpsel nicht oder falten Sie nicht den Stift. Wie soll Raylex angewendet werden? Der Stift von Raylex® ermöglicht eine sehr genaue Dosierung der bitteren Substanz. Tragen Sie diese ausschließlich auf den Rand Ihres Nagels und nicht auf die gesamten Oberfläche des Nagels auf. Sie können die Substanz auch auf die Ränder der Nagelhaut auftragen, falls Sie oft daran knabbern. Wie oft soll man Raylex® pro Tag auftragen? Tragen Sie Raylex® so oft auf, wie Sie es für notwendig erachten. Wir empfehlen Ihnen, das Produkt einmal morgens und einmal abends aufzutragen und sich so gut wie möglich daran zu halten. Planen Sie einen festen Zeitpunkt des Tages ein, um Raylex® aufzutragen. Über welchen Zeitraum muss Raylex® verwendet werden? Verwenden Sie Raylex® über einen Zeitraum von mindestens 18 Tagen. Die Psychologie lehrt uns, dass je länger man einer schlechten Gewohnheit fernbleibt, desto niedriger ist die Wahrscheinlichleit einen Rückfall zu erleiden. Sie können somit nach den 18 Tagen die Behandlung auch gerne fortsetzen. Ist es notwendig, Raylex® mehr als 18 Tage aufzutragen? Nach 18 Tagen können Sie immer noch die Lust verspüren, an Ihren Nägeln zu kauen. Verwenden Sie Raylex® so lange wie nötig. Behalten Sie Raylex® wie einen «Freund» in Ihrer Nähe. Ist Raylex® auch hilfreich, um mit dem Daumenlutschen aufzuhören? Raylex® kann ab 3 Jahren eingesetzt werden. Das Produkt kann auch eingesetzt werden, um (ab dem Alter von 3 Jahren) eine Entwöhnung des Daumenlutschens zu erzielen. Es reicht, wenn man das Produkt auf den Rand des Nagels aufträgt. Kann Raylex® auch bei Schwangeren eingesetzt werden? Es ist empfehlenswert, Raylex® während der Schwangerschaft nicht zu verwenden. Es sind keine klinischen Daten für die Verwendung des Produktes durch schwangere Frauen verfügbar. Ist das Auftragen von Nagellack möglich, wenn man Raylex® verwendet? Sie können problemlos Nagellack auftragen und gleichzeitig auch Raylex® verwenden. Der einzige Nachteil ist in diesem Falle der, dass das Biotin (ein Beschleuniger des Wachstums der Nägel) nicht in den Nagel eindringen kann. Behindert Nagellack die Atmung des Nagels? Der Lack behindert die Atmung des Nagels. Dies stellt aber kein Problem dar, wenn Sie den Lack nicht dauerhaft auftragen. Darf man dauerhaft Nagellack auftragen oder muss man ihn ab und zu abnehmen, damit der Nagel atmen kann? Es ist besser, den Lack regelmäßig abzunehmen. Wir empfehlen, den Lack nach einem Monat abzunehmen und dann eine Woche zu warten, bevor man ihn erneut aufträgt. Darf man Kontaktlinsen einsetzen, nachdem man Raylex® auf die Nägel aufgetragen hat? Falls Raylex® in Kontakt mit den Augen tritt, werden die Augen irritiert. Es reicht, wenn man sie gut mit Wasser ausspült. Wir empfehlen, die Linsen nicht direkt nach der Anwendung von Raylex® einzusetzen. Waschen Sie sich die Hände, bevor Sie Ihre Linsen einsetzen. Wie kann man Raylex® von der Haut entfernen? Raylex® kann man nicht entfernen. Der bittere Geschmack nimmt aber mit der Zeit ab und verschwindet nach 24 Stunden komplett. Falls Sie trotzdem versucht haben, an Ihren Nägeln zu kauen und den bitteren Geschmack von Raylex® so schnell wie möglich loswerden möchten, dann kauen Sie einige Minuten einen Kaugummi. Darf man Raylex® verwenden, während man kocht? Es wird empfohlen, Handschuhe anzuziehen, damit sich die Bitterkeit nicht auf der Nahrung absetzt.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
DIOR SUGAR SCRUB 150 ML
99,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dank seiner angenehm zarten Zucker-Mikrokristalle sorgt Dior Prestige Sugar Scrub für ein sanftes Peeling der Haut und glättet die Hautoberfläche. Dior Prestige hat einen neuen*, vorbereitenden Pflegeschritt kreiert: das Reinigungsritual. Der Sugar Scrub ist der dritte und letzte Schritt bei diesem Reinigungsritual auf Rosenbasis, um der Haut ein sanftes Peeling zu schenken, das ihr sofort Leuchtkraft verleiht und sie glättet. Während des Einmassierens verwandelt sich die wohltuende Textur in eine nährende Maske mit der Regenerationskraft der Rose de Granville. Die Hautstruktur ist unglaublich glatt und verfeinert. Sofort erstrahlt die Haut und ist zart wie ein Rosenblütenblatt. Die Geschichte dieser Rose beginnt an den Klippen von Granville. Hier entdeckten die Dior-Forscher eine besonders widerstandsfähige Wildrose, die in der Lage ist, dem rauen maritimen Klima zu trotzen und gleichzeitig ihre vollendete Schönheit zu bewahren. Sieben Kreuzungen waren erforderlich, bis es einem brillanten Rosenzüchter gelang, ihre wilde Natur zu zähmen und ihr regeneratives Potenzial zu verstärken. Auf diese Weise entstand die Rose von Granville, die erste Rose*, die speziell für kosmetische Zwecke kreiert wurde. Nach 15 Jahren Forschung entschlüsselt die Dior-Forschung erstmalig das Geheimnis ihrer enormen Regenerationskraft: eine einzigartige Kombination aus 8 Molekülen. Außergewöhnliche Ergebnisse: - Das Peeling verfeinert sanft: 100% - Die Haut ist glatt: 100% - Die Haut ist schön: 100% - Die Haut sieht aus und fühlt sich an wie eine Babyhaut: 100% - Porensichtbarkeit: -21 % - Die Hautstruktur ist verfeinert und ebenmäßig: +32 %. Bei Dior. *Selbsteinschätzung von 32 Frauen nach 4 Wochen Anwendung (nach Umfrage) ***Selbsteinschätzung von 32 Frauen nach 4 Wochen Anwendung (nach klinischer Bewertungsstudie)

Anbieter: Galeria
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Hylo-Comod®
21,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD™-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein**. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch Hylo-Comod™ ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD™-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist***. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. Hylo-Comod™ ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. Hylo-Comod™ – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD™-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten Hylo-Comod™ – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. **2007 Report of the international Dry Eye Workshop (Dews); The Ocular Surface, 2007 (5); No.2 ***BfArM & PEI Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 2013; Ausg. 1: 7-12

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Hylo-Comod®
12,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD™-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein**. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch Hylo-Comod™ ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD™-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist***. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. Hylo-Comod™ ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. Hylo-Comod™ – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD™-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten Hylo-Comod™ – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. **2007 Report of the international Dry Eye Workshop (Dews); The Ocular Surface, 2007 (5); No.2 ***BfArM & PEI Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 2013; Ausg. 1: 7-12

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Hylo-Comod®
11,58 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD™-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein**. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch Hylo-Comod™ ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD™-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist***. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. Hylo-Comod™ ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. Hylo-Comod™ – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD™-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten Hylo-Comod™ – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. **2007 Report of the international Dry Eye Workshop (Dews); The Ocular Surface, 2007 (5); No.2 ***BfArM & PEI Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 2013; Ausg. 1: 7-12

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Hylo-Comod®
19,94 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Klassiker in der Therapie trockener Augen Tränen sind viel mehr als Wasser … Tatsächlich ist der Tränenfilm auf der Oberfläche unserer Augen ein recht kompliziertes Gebilde. Er besteht aus einer äußerlichen dünnen Fettschicht, die verhindert, dass die Tränen zu schnell verdunsten. Darunter liegt die eigentliche wässrige Tränenschicht, die eine wichtige Funktion in der Versorgung der Zellen der Augenoberfläche mit Sauerstoff und Nährstoffen hat. Damit sich die Tränen gut auf dem Auge verteilen, wird die innerste Lage des Tränenfilms von einer Schleimschicht – der so genannten Mucinschicht – gebildet, die gut an den Zellen der Horn- und Bindehaut des Auges haftet (Abbildung 1). 1. oberflächliche Fettschicht 2. wäßrige Schicht 3. schleimhaltige Schicht 4. Hornhautoberfläche Wenn der Tränenfilm zusammenbricht Ist die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit gestört oder bilden die Tränendrüsen zu wenig dieser notwendigen Flüssigkeit, kommt es zum Aufreißen des Tränenfilms (Abbildung 2). Die Folge: Die in diesem Bereich liegenden Zellen des Auges werden nicht mehr mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Dass die Zellen geschädigt werden, spüren Betroffene in Form eines Juckens oder Brennens der Augen bis hin zu einem Fremdkörpergefühl, oftmals verbunden mit teils starken Schmerzen. In fortgeschrittenen Stadien kann es zu oberflächlichen Verletzungen der Horn- und Bindehaut kommen. Hyaluronsäure – Garant für optimale Befeuchtung Die natürlich vorkommende körpereigene Hyaluronsäure ist für eine nachhaltige und intensive Augenbefeuchtung bestens geeignet. Aufgrund ihrer chemischen Struktur bindet Hyaluronsäure ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und hält dieses fest. Sie haftet hervorragend auf der Augenoberfläche und bildet einen gleichmäßigen, stabilen Feuchtigkeitsfilm. Konservierungsmittelfrei und phosphatfrei im patentierten COMOD™-System Konservierungsmittel, die eine Verkeimung von Augentropfen während der Lagerung und Anwendung vermeiden sollen, können die Zellen der Augenoberfläche schädigen. Diese Substanzen können den natürlichen Tränenfilm zerstören und zudem Ursache von Unverträglichkeitsreaktionen sein**. Moderne Tränenersatzmittel sind daher vollkommen konservierungsmittelfrei. Auch Hylo-Comod™ ist konservierungsmittelfrei, da bereits das patentierte COMOD™-Mehrdosissystem eine Verunreinigung der Lösung durch Mikroorganismen ausschließt. Neben Konservierungsmitteln können aber auch die vielfach in Augentropfen enthaltenen Phosphate schädlichen Einfluss haben, wenn die Hornhaut bereits geschädigt ist***. Durch die Reaktion mit Kalzium, das aus den Zellen einer geschädigten Hornhaut freigesetzt wird, können schwer lösliche Kristalle entstehen, die zu Kalkablagerungen führen und das Sehvermögen dauerhaft verschlechtern können. Daher sollten Augentropfen zur Behandlung trockener, geschädigter Augen kein Phosphat enthalten. Hylo-Comod™ ist vollkommen phosphatfrei und schließt das Risiko einer Kristallbildung somit aus. Hylo-Comod™ – millionenfach bewährt Augentropfen im COMOD™-System mit 0,1% Natriumhyaluronat mit Kontaktlinsen verträglich konservierungsmittelfrei, citratgepuffert und damit vollständig phosphatfrei enorm ergiebig und damit äußerst günstig in den Therapiekosten Hylo-Comod™ – Medikament des Jahres 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. **2007 Report of the international Dry Eye Workshop (Dews); The Ocular Surface, 2007 (5); No.2 ***BfArM & PEI Bulletin zur Arzneimittelsicherheit 2013; Ausg. 1: 7-12

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot
Michy Reincke - 6000 Jahre Michy Reincke - Das ...
31,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Michy Reincke in der CD-Kaserne ? eine viele tausend Jahre alte Tradition - älter als man denkt. Nach seinen umjubelten Programmen ?Zwing mich nicht dir weh zu tun? oder ?Ja, ich würde gern an einer Umfrage teilnehmen? jetzt: ?6000 Jahre Michy Reincke ? Das Geheimnis meines Erfolges?Es werden Dinge geradegerückt, offengelegt und schonungslos aufgeklärt. Wie ist es dazu gekommen? Nur ein Wort vorweg: Kornkreise.Er wird über sein umstrittenes Lebens-Motto ?Wenn das Unglück dir seine Hand reicht, beiß hinein!? referieren und uns teilhaben lassen an seiner Philosophie. Mit seinem erlesenen Publikum und begleitet von seiner exquisiten Band wird er eine Auswahl seiner größten Hits zelebrieren. Michy Reincke inspiriert mit seinen langjährigen musikalischen Mitstreitern sein Publikum immer wieder dazu nicht nur auf ausgetretenen Pfaden zu wandeln, sondern sich selbst zu überraschen und neu zu sein. Sein aktuelles Album ?? !? hat Michy Reincke - wie üblich - nicht nur getextet, komponiert und produziert sondern auch komplett selbst eingespielt, um durch ungewöhnliche Arbeitsweisen auf außergewöhnliche Ideen zu kommen. Bei der Komposition seines Songs ?U-Boot-Mädchen? hat er sich sogar mir Wolfgang Amadeus Mozart zusammengetan. In Zeiten in denen es für unabhängig arbeitende Musikschaffende immer schwieriger geworden ist Musik zur Veröffentlichung zu bringen hat Michy Reincke mit ausdauernder Konstanz und Unbeirrbarkeit ein inhaltlich und formal qualitativ eindrucksvolles und sehr umfangreiches Werk vorgelegt. Für die erfolgreichen Konzerte und seine letzten Chart-Alben erhielt der Hamburger Songschreiber überragende Kritiken. ?Mehr Applaus und Blitzlichtgewitter abbekommen als Paul McCartney, dafür muss man schon sehr berühmt sein, oder Michy Reincke.? schreibt die Neue Westfälische. Der Rolling Stone äußert sich mit den Worten ?Wenige deutsche Platten sind so brillant? und das Penthouse sagt es eben so: ?während die meisten textlich am Niveau eines Grundschülers vor sich hin stolpern, nimmt Reincke narrative Hürden mit Bravour, er-urknallt sich mit jedem neuen Album sein ganz persönliches Wurmloch, in dessen eloquent-lyrischen Tiefen nur er zu verschwinden weiß. Der ist nicht von hier, das steht fest?. Bei den Liebhabern seiner Musik stehen sein Humor, seine Art die Dinge zu sehen und sein schier unermesslicher Vorrat an Anekdoten wenigstens auf gleicher Stufe mit seinen Songs, großen Melodien und klugen Texten, um sich begeistern und wunderbar unterhalten zu lassen. Michy Reinckes Motto: Instabile Komponenten erfordern einen gefestigten Geist. Er selbst ist dafür ein leuchtendes Beispiel und so ist es auch kein Wunder, dass Michy Reincke einer der beliebtesten Popmusiker Norddeutschlands ist.Wer einen Abend mit Songs und Geschichten von Michy Reincke erleben möchte, muss allerdings vom Sofa hoch. Der Musiker verweigert vehement die Aufnahme oder Veröffentlichung von Live-Konzerten. Die Frage nach dem Warum kann man sich ganz gut aus einem seiner Songs beantworten: ?Wir alle bauen nur Sandburgen vor die Flut...wie soll das gehen zu bleiben...?Fotocredit: Tristan LadweinEinlass ist ab 19:00 UhrAbendkasse: 33,00 ?Die Veranstaltung ist in Halle 16.Information:Sollten die Verordnungen zur Eindämmung der Pandemie es erforderlich machen, wird diese Veranstaltung in die größere Halle 10 verschoben um die benötigten Abstände zu Ihrer Sicherheit zu wahren. Ihre vorher gebuchten Plätze werden in der Halle 10 genau ausgewiesen sein. So können Sie sicher einen unterhaltsamen Event erleben.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.08.2020
Zum Angebot