Angebote zu "Spray" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Tears Again® XL liposomales Augenspray 20 ml Spray
Empfehlung
19,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: TEARS AGAIN® stabilisiert die Lipidschicht am Tränenfilm, reguliert und verbessert die Befeuchtung der Augenoberfläche und der Augenlider. Anzuwenden bei umweltbedingten Befindlichkeitsstörungen wie trockenen Augen, Spannungsgefühl der Augenlider, Fremdkörpergefühl, Brennen und Jucken der Augen. Auszeichnungen: Öko-Test sehr gut (ÖKO-Test Ausgabe: 08/2005) Der Neue Apotheker: Produkt des Jahres 2009, 2010 und 2011 in der Gruppe lipidhaltige Tränenpräperate* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. Anwendung: Einfach auf das geschlossene Auge sprühen - fertig! Was versteht man unter dem “Trockenen Auge” Unter dem sog. “Trockenen Auge” ist nach der im internationalen Schrifttum anerkannten Definition eine krankhafte Veränderung des Tränenfilms zu verstehen, die durch Tränenmangel oder exzessive Verdunstung entsteht und mit Schäden der Augenoberfläche und Symptomen einhergeht. Um die Erkrankung und deren Hintergründe besser verstehen zu können, ist es erforderlich den Aufbau des Tränenfilms und die Aufgaben seiner verschiedenen Bestandteile zu kennen. Der Tränenfilm erfüllt viele verschiedene Aufgaben, so z.B.: Befeuchtung des Auges Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen Schutz des Auges vor Infektionen durch Inhaltsstoffe zur Keimabwehr Ausschwemmen von Fremdkörpern wie z.B. Staub Der Tränenfilm Der Tränenfilm besteht nach dem klassischen Denkmodell aus drei Schichten, der inneren Muzinschicht, der wässrigen Schicht und der äußeren Lipidschicht. Die Muzinphase ist eine Schleimschicht, die direkt auf der wasserabstoßenden Augenoberfläche – der Hornhaut – aufliegt. Sie gleicht Unebenheiten aus und ermöglicht erst den anderen Komponenten des Tränenfilms die Ausbreitung auf der Augenoberfläche. Die Muzinschicht wird v.a. von den Becherzellen gebildet. Die mittlere Schicht, die sog. wässrige Schicht enthält Nährstoffe, Enzyme und Antikörper, und ist v.a. für die Versorgung der Hornhaut und Befeuchtung des äußeren Auges verantwortlich. Die wässrige Schicht wird von den Tränendrüsen gebildet. Eine alleinige Störung der wässrigen Schicht, d.h. ein tatsächlicher Tränenmangel ist selten und wurde lediglich bei 8% der Betroffenen festgestellt1. Die Hauptaufgabe der äußeren Lipidschicht besteht darin, die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu minimieren. Eine intakte Lipidschicht kann die Verdunstung der Tränenflüssigkeit bis zu 95% vermindern*. Außerdem ist sie für die Stabilisierung des gesamten Tränenfilms zuständig und sorgt dafür, dass die Tränenflüssigkeit nicht einfach über die Lidkante abläuft. Die Fettmoleküle (Lipide) der Lipidschicht werden von den Meibomschen Drüsen gebildet, die sich in den Lidern befinden. Bei jedem Lidschlag werden Lipide über Öffnungen an den Lidkanten auf den Lidrand abgegeben, von wo sie auf den Tränenfilm gelangen und die Lipidschicht bilden. Bei fast 80% der Betroffenen wird das Trockene Auge durch eine Störung der Lipidschicht verursacht**, was zu einer stark erhöhten Verdunstung der natürlichen Tränenflüssigkeit führt. * Lozato PA, Pisella PJ, Baudouin C. Phase lipidique du film lacrymal: physiologie et pathologie. J Fr Ophtalmol. 2001; 24: 643-658 ** Heiligenhaus A, Koch JM, Kruse FE, Schwarz C, Waubke TN. Diagnostik und Differenzierung von Benetzungsstörungen. Ophthalmologe 1995; 92: 6-11 Wie äußert sich das Trockene Auge Das “Trockene Auge” macht sich durch verschiedene Symptome bemerkbar, u.a.: Fremdkörper- und Trockenheitsgefühl (“Sandkorngefühl” im Auge), Rötung der Augen, Brennen, Jucken, Kratzen, tränendes Auge, Druckgefühl am Auge, schnelle Ermüdbarkeit des Auges, Schweregefühl der Lider, Lichtempfindlichkeit, Unverträglichkeit von Kontaktlinsen, Am Morgen verklebte Augen, geschwollene und/oder entzündete Lidränder. Ursachen des Trockenen Auges: Bildschirm-, Computerarbeit sog. “Office Eye Syndrom” Umweltbelastungen niedrige Luftfeuchtigkeit (z.B. durch Klimaanlagen in Büro, Auto, Flugzeug) Hormonelle Umstellungen oder Hormonmangel (z.B. in den Wechseljahren oder beim Sjögren-Syndrom) Lidrandentzündungen Allgemeinerkrankungen Einnahme von Medikamenten (z.B. Psychopharmaka, Schlafmittel, Betablocker, Hormone, Antiallergika) Behandlungsmöglichkeiten Herkömmliche Therapie: Bislang war es üblich das Trockene Auge mit sog. Tränenersatzmitteln (“Künstliche Tränen”) zu behandeln. Durch das Einträufeln des Tränenersatzmittels wird die wässrige Schicht des Tränenfilms ergänzt. Damit die Verweildauer der Augentropfen am Auge erhöht wird, enthalten die Tränenersatzmittel synthetische Verdickungsmittel, die das rasche Ablaufen über die Tränenpünktchen verzögern sollen. Die alleinige Behandlung mit Tränenersatzmitteln ist aber nur sinnvoll, wenn eine alleinige Störung der wässrigen Schicht vorliegt (also nur bei 8% der Patienten)**. Es ist sogar nachgewiesen, dass durch die Gabe der Augentropfen die Verdunstung am Auge noch zusätzlich erhöht wird ***. Neues Konzept mit dem liposomalen Augenspray: Das liposomale Augenspray wird im Gegensatz zu den herkömmlichen Tränenersatzmitteln auf das geschlossene Auge gesprüht. Die enthaltenen Phospholipid-Liposomen werden dabei u.a. auf den Lidrand gesprüht, wo sich auch die körpereigenen Lipide befinden. Durch die zugeführten Phospholipide wird die – zumeist geschädigte – Lipidschicht des Tränenfilms wieder stabilisiert, was zu einem normalen Verdunstungsschutz und zur Erhaltung der natürlichen Tränenflüssigkeit führen wird. In einer Doppelblind-Studie wurde nachgewiesen, dass bei Behandlung mit dem liposomalen Augenspray sich die subjektiven Beschwerden bei 85% der Patienten verbessert haben. Die objektiven Befunde waren in der Behandlungsgruppe (behandelt mit dem liposomalen Augenspray) signifikant besser als in der Vergleichsgruppe. Unter anderem ist ein Rückgang der Lidrandentzündungen, die häufig zusammen mit dem Trockenen Auge auftreten, bei Behandlung mit mit dem liposomalen Augenspray bei 89,5% beobachtet worden****. Zusätzliche Studien mit unterschiedlicher Fragestellung werden derzeit auch an Universitäts-Augenkliniken – teilweise mit internationaler Beteiligung – durchgeführt oder sind noch in Planung. TEARS AGAIN® liposomales Augenspray (Liposomenspray, Liposomen-Spray, Liposomen Spray) ist eine deutsche Entwicklung

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Wick Erste Abwehr Mikro-Gel Spray
6,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Damit aus den ersten Erkältungsanzeichen keine ausgewachsene Erkältung wird – Spüren Sie die allerersten Anzeichen einer Erkältung wie Niesen und ein Kratzen im Nasen-Rachen-Raum? Reagieren Sie Jetzt. Mit Wick Erste Abwehr Mikro-Gel Spray können Sie die Erkältung noch stoppen, bevor sie tatsächlich ausbricht. Das Nasenspray bekämpft die Viren dort, wo sie sich einnisten und vermehren – direkt im Nasen-Rachen-Raum. Wick Erste Abwehr kapselt die Viren ein, inaktiviert sie und hilft, sie aus dem Nasen-Rachen-Raum wegzuspülen bevor eine richtige Erkältung mit den dazugehörigen Beschwerden überhaupt entstehen kann. 77% der Verwender haben keine Erkältung bekommen*. Wenn also das nächste Mal eine lästige Erkältung Ihre Pläne für den Tag zu durchkreuzen droht, dann geben Sie nicht klein bei, sondern machen den Viren Beine! Bitte beachten Sie die Packungsbeilage. * Ipsos, Genf, Studie EU 061928, 2006 online Umfrage bei 90 englischen Konsumenten Wann sollte ich Wick Erste Abwehr anwenden? Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung wie Kratzen im Nasen-Rachen-Raum, um die Erkältungserreger einzukapseln, zu inaktivieren und wegzuspülen. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Wick Pharma, Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH, D-65823 Schwalbach

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Cetaphil Sun Daylong sensitive SPF 30 Gel Spray...
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 15250323 Cetaphil Sun Daylong sensitive SPF 30 Gel Spray 150 ml Cetaphil® steht für hochwertige dermatologische Pflege für jeden Hauttyp. Cetaphil Sun Sensitive Gel-Spray SPF 30 ist besonders geeignet für zu Sonnenallergie neigende sowie fettige Haut. Es enthält weder Emulgatoren noch Fette, die in Kombination mit UVA-Strahlung die häufigsten Auslöser von Mallorca-Akne sind. Das leichte, fettfreie Gel-Spray lässt sich gut verteilen, zieht schnell ein und klebt nicht. Das Gel-Spray pflegt die Haut zusätzlich mit Vitamin E und sorgt für ein angenehmes Hautgefühl. Das leichte Gel-Spray SPF 30 ist gut geeignet für die Anwendung auf schwierig zu erreichenden oder behaarten Körperstellen. - Von Dermatologen empfohlen1 - Zieht schnell ein - Extra Wasserresistent in Süß- und Salzwasser - Ohne Zusatz von Konservierungsmitteln, Parfüm oder Emulgatoren - Hoher Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen - Besonders geeignet für schwer erreichbare Körperstellen - Nicht komedogen - Dermatologisch getestet - auch geeignet bei sonnenallergischer Haut (z.B. Mallorca Akne) - Fettfreie Formulierung Anwendung Allgemeine Hinweise zur Anwendung von Sonnenschutzmitteln: Ca. 20 Minuten vor dem Sonnen großzügig auftragen, gut einziehen lassen, um die optimale Wasserresistenz zu erreichen. Kontakt mit den Augen vermeiden. Mehrfach auftragen, um den Sonnenschutz aufrechtzuerhalten, insbesondere nach dem Aufenthalt im Wasser, Abtrocknen und Schwitzen. Geringe Auftragsmengen reduzieren die Schutzleistung erheblich. Intensive Mittagssonne meiden. Sich übermäßig der Sonne aussetzen ist gefährlich. Auch Sonnenschutzmittel mit einem (sehr) hohen Lichtschutzfaktor bieten keinen vollständigen Schutz vor UV-Strahlen. Babys und Kleinkinder nicht direkter Sonnenstrahlung aussetzen. Sonnenschutzprodukte können zu dauerhaften Verfärbungen von Textilien und anderen Materialien führen. 1 Umfrage i.A. von Galderma bei 445 niedergelassenen Dermatologen in Deutschland (2019, Marpinion GmbH, Oberhaching). Gestützte Befragung bezieht sich auf die Marke Cetaphil®Sun. Quelle: Galderma Laboratorium GmbH

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
NasenDuo Nasenspray
3,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 2-in-1 Lösung gegen Schnupfen NasenDuo-ratiopharm Nasenspray hilft bei Schnupfen ohne Konservierungsstoffe für Kinder ab 6 Jahren geeignet Eine Emnid-Umfrage ergab, dass jeder deutsche Haushalt im Schnitt rund fünf Mal pro Jahr von einer Erkältung mit Schnupfen betroffen ist. Die Symptome einer solchen Erkrankung sind in der Regel harmlos und der Heilungsprozess verläuft meist ohne Komplikationen. Aber natürlich ist eine verstopfte Nase lästig und verhindert manchmal auch den heilsamen Schlaf. Das bestätigten auch 86,5 Prozent der Befragten, die dieses Symptom mit der damit einhergehenden eingeschränkten Atmung als besonders lästig einstuften. Die gereizte und deswegen ein Brennen verursachende Nasenschleimhaut landete mit 72 Prozent auf Platz 2 der unangenehmen Begleiterscheinungen einer Erkältung. Sowohl die verstopfte Nase, als auch die gereizte Nasenschleimhäute machen den Betroffenen das Leben schwer. Mit dem NasenDuo-rathiopharm Nasenspray wird bei beiden Symptomen gleichzeitig eine deutliche Linderung erzielt. Spray bringt Linderung für die trockene Nase Für die beiden lästigsten Symptome bei einem Schnupfen hat ratiopharm ein Nasenspray kreiert, das zwei Wirkstoffe vereint, die hier besonders gut Abhilfe schaffen. NasenDuo-ratiopharm überzeugt mit der Kombination der Wirkstoffe Xylometazolin und Dexpanthenol. Xylometazolin hat eine abschwellende Wirkung und wirkt lokal auf die Nasenschleimhaut. Schnell wird so das Durchatmen wieder leichter und der Kopf fühlt sich freier an. Dexpanthenol hilft der Nasenschleimhaut sich zu regenerieren und lindert somit die Reizung. Dabei kommt das Spray wie alle Nasensprays von ratiopharm ganz ohne Konservierungsstoffe aus. NasenDuo-ratiopharm ist für Erwachsene und Schulkinder geeignet. NasenDuo-ratiopharm Kinder ist niedriger dosiert. Es pflegt die verschleimte und trockene Nase von Kindern ab zwei Jahre. Ist die Nase verstopft egal ob bei Groß oder Klein, gibt es also zuverlässige Hilfe aus dem Hause ratiopharm. Selbstverständlich sind auch in NasenDuo-ratiopharm Kinder keine Konservierungsstoffe enthalten, die die Schleimhäute nur zusätzlich austrocknen und damit sogar zu irreversiblen Schäden führen könnten. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Art der Anwendung Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Das Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach demEntfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprüh vorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen. NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml darf nichtangewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid, Dexpanthenol, Kaliumdihydrogenphosphat oder Dinatriumhydrogenphosphat sind wenn Sie an einem trockenen Schnupfen leiden (ein chronischer Schnupfen, der zu einer trockenen Entzündung der Nasenschleimhäute mit Borken bildung führt). wenn Sie sich vor kurzem einem neurochirurgischen Eingriff unterzogen haben (transsphenoidale Hypophysektomie oder andere operative Eingriffe, die die Hirnhaut freilegen). bei Kindern unter 6 Jahren. Zusammensetzung: Was NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml enthält: Die Wirkstoffe sind: Xylometazolinhydrochlorid/Dexpanthenol. Ein Sprühstoß (entspricht 0,1 ml Lösung) enthält 0,1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 5,0 mg Dexpanthenol. 1 ml Lösung enthält: 1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 50 mg Dexpanthenol. Die sonstigen Bestandteile sind: Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für Injektionszwecke Hinweis: Nach Anbruch sollte NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Nasenduo Nasenspray 10 ml
3,79 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 12521543 Nasenduo Nasenspray 10 ml Die 2-in-1 Lösung gegen Schnupfen Nasenduo -ratiopharm Nasenspray hilft bei Schnupfen . Eine Emnid-Umfrage ergab, dass jeder deutsche Haushalt im Schnitt rund fünf Mal pro Jahr von einer Erkältung mit Schnupfen betroffen ist. Die Symptome einer solchen Erkrankung sind in der Regel harmlos und der Heilungsprozess verläuft meist ohne Komplikationen. Aber natürlich ist eine verstopfte Nase lästig und verhindert manchmal auch den heilsamen Schlaf. Das bestätigten auch 86,5 Prozent der Befragten, die dieses Symptom mit der damit einhergehenden eingeschränkten Atmung als besonders lästig einstuften. Die gereizte und deswegen ein Brennen verursachende Nasenschleimhaut landete mit 72 Prozent auf Platz 2 der unangenehmen Begleiterscheinungen einer Erkältung. Sowohl die verstopfte Nase, als auch die gereizte Nasenschleimhäute machen den Betroffenen das Leben schwer. Mit dem Nasenduo ratiopharm Nasenspray wird bei beiden Symptomen gleichzeitig eine deutliche Linderung erzielt. Spray bringt Linderung für die trockene Nase Für die beiden lästigsten Symptome bei einem Schnupfen hat ratiopharm ein Nasenspray kreiert, das zwei Wirkstoffe vereint, die hier besonders gut Abhilfe schaffen. Nasenduo-ratiopharm überzeugt mit der Kombination der Wirkstoffe Xylometazolin und Dexpanthenol. Xylometazolin hat eine abschwellende Wirkung und wirkt lokal auf die Nasenschleimhaut. Schnell wird so das Durchatmen wieder leichter und der Kopf fühlt sich freier an. Dexpanthenol hilft der Nasenschleimhaut sich zu regenerieren und lindert somit die Reizung. Dabei kommt das Spray wie alle Nasensprays von ratiopharm ganz ohne Konservierungsstoffe aus. Nasenduo-ratiopharm ist für Erwachsene und Schulkinder geeignet. Nasenduo -ratiopharm Kinder ist niedriger dosiert. Es pflegt die verschleimte und trockene Nase von Kindern ab zwei Jahre. Ist die Nase verstopft egal ob bei Groß oder Klein, gibt es also zuverlässige Hilfe aus dem Hause ratiopharm. Selbstverständlich sind auch in Nasenduo-ratiopharm Kinder keine Konservierungsstoffe enthalten, die die Schleimhäute nur zusätzlich austrocknen und damit sogar zu irreversiblen Schäden führen könnten. Inhaltsstoffe Was Nasenduo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml enthält: Die Wirkstoffe sind: Xylometazolinhydrochlorid/Dexpanthenol. Ein Sprühstoß (entspricht 0,1 ml Lösung) enthält 0,1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 5,0 mg Dexpanthenol. 1 ml Lösung enthält: 1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 50 mg Dexpanthenol. Die sonstigen Bestandteile sind: Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für Injektionszwecke Anwendungsgebiete Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Art der Anwendung: Das Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach dem Entfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprüh vorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen. Allergiehinweise Wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid, Dexpanthenol, Kaliumdihydrogenphosphat oder Dinatriumhydrogenphosphat sind, dann sollte Nasenduo-ratiopharm Nasenspray nicht angewendet werden Nach Anbruch sollte Nasenduo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml
6,38 € *
ggf. zzgl. Versand

Nasenduo Nasenspray 2 x 10 ml Die 2-in-1 Lösung gegen Schnupfen NasenDuo-ratiopharm Nasenspray hilft bei Schnupfen Eine Emnid-Umfrage ergab, dass jeder deutsche Haushalt im Schnitt rund fünf Mal pro Jahr von einer Erkältung mit Schnupfen betroffen ist. Die Symptome einer solchen Erkrankung sind in der Regel harmlos und der Heilungsprozess verläuft meist ohne Komplikationen. Aber natürlich ist eine verstopfte Nase lästig und verhindert manchmal auch den heilsamen Schlaf. Das bestätigten auch 86,5 Prozent der Befragten, die dieses Symptom mit der damit einhergehenden eingeschränkten Atmung als besonders lästig einstuften. Die gereizte und deswegen ein Brennen verursachende Nasenschleimhaut landete mit 72 Prozent auf Platz 2 der unangenehmen Begleiterscheinungen einer Erkältung. Sowohl die verstopfte Nase, als auch die gereizte Nasenschleimhäute machen den Betroffenen das Leben schwer. Mit dem Nasenduo-ratiopharm Nasenspray wird bei beiden Symptomen gleichzeitig eine deutliche Linderung erzielt. Spray bringt Linderung für die trockene Nase Für die beiden lästigsten Symptome bei einem Schnupfen hat ratiopharm ein Nasenspray kreiert, das zwei Wirkstoffe vereint, die hier besonders gut Abhilfe schaffen. Nasenduo-ratiopharm überzeugt mit der Kombination der Wirkstoffe Xylometazolin und Dexpanthenol. Xylometazolin hat eine abschwellende Wirkung und wirkt lokal auf die Nasenschleimhaut. Schnell wird so das Durchatmen wieder leichter und der Kopf fühlt sich freier an. Dexpanthenol hilft der Nasenschleimhaut sich zu regenerieren und lindert somit die Reizung. Dabei kommt das Spray wie alle Nasensprays von ratiopharm ganz ohne Konservierungsstoffe aus. XyloDuo-ratiopharm ist für Erwachsene und Schulkinder geeignet. Naseduo-ratiopharm Kinder ist niedriger dosiert. Es pflegt die verschleimte und trockene Nase von Kindern ab zwei Jahre. Ist die Nase verstopft egal ob bei Groß oder Klein, gibt es also zuverlässige Hilfe aus dem Hause ratiopharm. Selbstverständlich sind auch in Nasenduo-ratiopharm Kinder keine Konservierungsstoffe enthalten, die die Schleimhäute nur zusätzlich austrocknen und damit sogar zu irreversiblen Schäden führen könnten. Inhaltsstoffe Was Nasenduo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml enthält: Die Wirkstoffe sind: Xylometazolinhydrochlorid/Dexpanthenol. Ein Sprühstoß (entspricht 0,1 ml Lösung) enthält 0,1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 5,0 mg Dexpanthenol. 1 ml Lösung enthält: 1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 50 mg Dexpanthenol. Die sonstigen Bestandteile sind: Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für Injektionszwecke Anwendungsgebiete Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Art der Anwendung: Das Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach dem Entfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprüh vorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen. Allergiehinweise Wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid, Dexpanthenol, Kaliumdihydrogenphosphat oder Dinatriumhydrogenphosphat sind, dann sollte XyloDuo-ratiopharm Nasenspray nicht angewendet werden Nach Anbruch sollte Nasenduo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Tears Again® XL liposomales Augenspray
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: Tears Again® stabilisiert die Lipidschicht am Tränenfilm, reguliert und verbessert die Befeuchtung der Augenoberfläche und der Augenlider. Anzuwenden bei umweltbedingten Befindlichkeitsstörungen wie trockenen Augen, Spannungsgefühl der Augenlider, Fremdkörpergefühl, Brennen und Jucken der Augen. Auszeichnungen: Öko-Test sehr gut (ÖKO-Test Ausgabe: 08/2005) Der Neue Apotheker: Produkt des Jahres 2009, 2010 und 2011 in der Gruppe lipidhaltige Tränenpräperate* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. Anwendung: Einfach auf das geschlossene Auge sprühen - fertig! Was versteht man unter dem “Trockenen Auge” Unter dem sog. “Trockenen Auge” ist nach der im internationalen Schrifttum anerkannten Definition eine krankhafte Veränderung des Tränenfilms zu verstehen, die durch Tränenmangel oder exzessive Verdunstung entsteht und mit Schäden der Augenoberfläche und Symptomen einhergeht. Um die Erkrankung und deren Hintergründe besser verstehen zu können, ist es erforderlich den Aufbau des Tränenfilms und die Aufgaben seiner verschiedenen Bestandteile zu kennen. Der Tränenfilm erfüllt viele verschiedene Aufgaben, so z.B.: Befeuchtung des Auges Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen Schutz des Auges vor Infektionen durch Inhaltsstoffe zur Keimabwehr Ausschwemmen von Fremdkörpern wie z.B. Staub Der Tränenfilm Der Tränenfilm besteht nach dem klassischen Denkmodell aus drei Schichten, der inneren Muzinschicht, der wässrigen Schicht und der äußeren Lipidschicht. Die Muzinphase ist eine Schleimschicht, die direkt auf der wasserabstoßenden Augenoberfläche – der Hornhaut – aufliegt. Sie gleicht Unebenheiten aus und ermöglicht erst den anderen Komponenten des Tränenfilms die Ausbreitung auf der Augenoberfläche. Die Muzinschicht wird v.a. von den Becherzellen gebildet. Die mittlere Schicht, die sog. wässrige Schicht enthält Nährstoffe, Enzyme und Antikörper, und ist v.a. für die Versorgung der Hornhaut und Befeuchtung des äußeren Auges verantwortlich. Die wässrige Schicht wird von den Tränendrüsen gebildet. Eine alleinige Störung der wässrigen Schicht, d.h. ein tatsächlicher Tränenmangel ist selten und wurde lediglich bei 8% der Betroffenen festgestellt1. Die Hauptaufgabe der äußeren Lipidschicht besteht darin, die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu minimieren. Eine intakte Lipidschicht kann die Verdunstung der Tränenflüssigkeit bis zu 95% vermindern*. Außerdem ist sie für die Stabilisierung des gesamten Tränenfilms zuständig und sorgt dafür, dass die Tränenflüssigkeit nicht einfach über die Lidkante abläuft. Die Fettmoleküle (Lipide) der Lipidschicht werden von den Meibomschen Drüsen gebildet, die sich in den Lidern befinden. Bei jedem Lidschlag werden Lipide über Öffnungen an den Lidkanten auf den Lidrand abgegeben, von wo sie auf den Tränenfilm gelangen und die Lipidschicht bilden. Bei fast 80% der Betroffenen wird das Trockene Auge durch eine Störung der Lipidschicht verursacht**, was zu einer stark erhöhten Verdunstung der natürlichen Tränenflüssigkeit führt. * Lozato PA, Pisella PJ, Baudouin C. Phase lipidique du film lacrymal: physiologie et pathologie. J Fr Ophtalmol. 2001; 24: 643-658 ** Heiligenhaus A, Koch JM, Kruse FE, Schwarz C, Waubke TN. Diagnostik und Differenzierung von Benetzungsstörungen. Ophthalmologe 1995; 92: 6-11 Wie äußert sich das Trockene Auge Das “Trockene Auge” macht sich durch verschiedene Symptome bemerkbar, u.a.: Fremdkörper- und Trockenheitsgefühl (“Sandkorngefühl” im Auge), Rötung der Augen, Brennen, Jucken, Kratzen, tränendes Auge, Druckgefühl am Auge, schnelle Ermüdbarkeit des Auges, Schweregefühl der Lider, Lichtempfindlichkeit, Unverträglichkeit von Kontaktlinsen, Am Morgen verklebte Augen, geschwollene und/oder entzündete Lidränder. Ursachen des Trockenen Auges: Bildschirm-, Computerarbeit sog. “Office Eye Syndrom” Umweltbelastungen niedrige Luftfeuchtigkeit (z.B. durch Klimaanlagen in Büro, Auto, Flugzeug) Hormonelle Umstellungen oder Hormonmangel (z.B. in den Wechseljahren oder beim Sjögren-Syndrom) Lidrandentzündungen Allgemeinerkrankungen Einnahme von Medikamenten (z.B. Psychopharmaka, Schlafmittel, Betablocker, Hormone, Antiallergika) Behandlungsmöglichkeiten Herkömmliche Therapie: Bislang war es üblich das Trockene Auge mit sog. Tränenersatzmitteln (“Künstliche Tränen”) zu behandeln. Durch das Einträufeln des Tränenersatzmittels wird die wässrige Schicht des Tränenfilms ergänzt. Damit die Verweildauer der Augentropfen am Auge erhöht wird, enthalten die Tränenersatzmittel synthetische Verdickungsmittel, die das rasche Ablaufen über die Tränenpünktchen verzögern sollen. Die alleinige Behandlung mit Tränenersatzmitteln ist aber nur sinnvoll, wenn eine alleinige Störung der wässrigen Schicht vorliegt (also nur bei 8% der Patienten)**. Es ist sogar nachgewiesen, dass durch die Gabe der Augentropfen die Verdunstung am Auge noch zusätzlich erhöht wird ***. Neues Konzept mit dem liposomalen Augenspray: Das liposomale Augenspray wird im Gegensatz zu den herkömmlichen Tränenersatzmitteln auf das geschlossene Auge gesprüht. Die enthaltenen Phospholipid-Liposomen werden dabei u.a. auf den Lidrand gesprüht, wo sich auch die körpereigenen Lipide befinden. Durch die zugeführten Phospholipide wird die – zumeist geschädigte – Lipidschicht des Tränenfilms wieder stabilisiert, was zu einem normalen Verdunstungsschutz und zur Erhaltung der natürlichen Tränenflüssigkeit führen wird. In einer Doppelblind-Studie wurde nachgewiesen, dass bei Behandlung mit dem liposomalen Augenspray sich die subjektiven Beschwerden bei 85% der Patienten verbessert haben. Die objektiven Befunde waren in der Behandlungsgruppe (behandelt mit dem liposomalen Augenspray) signifikant besser als in der Vergleichsgruppe. Unter anderem ist ein Rückgang der Lidrandentzündungen, die häufig zusammen mit dem Trockenen Auge auftreten, bei Behandlung mit mit dem liposomalen Augenspray bei 89,5% beobachtet worden****. Zusätzliche Studien mit unterschiedlicher Fragestellung werden derzeit auch an Universitäts-Augenkliniken – teilweise mit internationaler Beteiligung – durchgeführt oder sind noch in Planung. Tears Again® liposomales Augenspray (Liposomenspray, Liposomen-Spray, Liposomen Spray) ist eine deutsche Entwicklung

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Soventol Protect Intensiv Schutzspray Mücke 100...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 11016145 Soventol Protect Intensiv Schutzspray Mücke 100 ml Spray Soventol® PROTECT Intensiv-Schutzspray zur Mückenabwehr Effektiv und langanhaltend: Mit seiner speziellen Wirkformel hält Soventol® PROTECT heimische und tropische Mücken bis zu 7 Stunden fern. Darüber hinaus punktet das Intensiv-Schutzspray zur Mückenabwehr mit weiteren Vorteilen: Es hat einen angenehmen Geruch, ist wasserbeständig und schwitzfest. Der pflanzenbasierte Wirkstoff PMD, auch als Eucalyptus citriodora Öl bezeichnet, ist gut verträglich und bereits für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Praktisch: Das 360°-Sprühsystem ermöglicht zudem auch eine Anwendung über Kopf. So lassen sich auch Waden, Füße oder Rücken ganz einfach einsprühen. Gut zu wissen: Soventol® PROTECT schützt auch vor Stichen der Tiger- und Gelbfieber-Mücken, die unter anderem das Zika-Virus übertragen können. Extra-Tipp: Soventol® PROTECT gibt es auch als Intensiv-Schutzspray zur Zeckenabwehr. PMD: Ein pflanzenbasierter Wirkstoff Soventol® PROTECT enthält PMD (p-Menthan-3,8-diol), das aus dem ätherischen Öl des Zitronen-Eukalyptus-Baumes gewonnen wird. Und so hilft der pflanzenbasierte Wirkstoff zur Mückenabwehr: PMD verbreitet beim Auftragen einen speziellen Geruch, der dafür sorgt, dass der Mensch für die Insekten schlichtweg uninteressant wirkt. Für die Tropen geeignet Eine Umfrage bei Gelbfieber-Impfstellen und tropenmedizinischen Institutionen hat ergeben, dass Experten am meisten die Tropentauglichkeit von Soventol® PROTECT schätzen. Zudem ist für die Tropenmediziner relevant, dass das Produkt bereits bei Kindern ab 1 Jahr eingesetzt werden darf und zudem wasserbeständig und schwitzfest ist. Auch der angenehme Geruch und der 360°-Sprühmechanismus konnten die Experten überzeugen. Gut zu wissen: Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch getestet. Anwendung Bitte beachten Sie zur richtigen Anwendung von Soventol® PROTECT auch die Hinweise auf der Packung. Sprühen Sie Soventol® PROTECT gleichmäßig und lückenlos auf den Körper auf und verreiben Sie es anschließend. Für die Anwendung im Gesicht sollte Soventol® PROTECT zunächst in die Handflächen gesprüht und anschließend sparsam im Gesicht verteilt werden. Augen und Mundpartie sollten dabei ausgespart werden. Tipp: Reiben Sie auch die Hautpartien ein, die nur von leichten Textilien bedeckt sind - Insekten können hier hindurchstechen! Falls Sie eine Sonnencreme verwenden, sollten Sie Soventol® PROTECT erst im Anschluss und nach einer kurzen Wartezeit auftragen. Um die Schutzdauer zu verlängern, kann Soventol® PROTECT ohne Bedenken mehrmals täglich nachgesprüht werden - eine "Sicherheitswartezeit"" ist hier nicht notwendig. Wichtig: Soventol® PROTECT ist nicht für Säuglinge geeignet. Bei Kleinkindern ab 1 Jahr kann Soventol® PROTECT eingesetzt werden. Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen."

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Tears Again® XL liposomales Augenspray
20,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: Tears Again® stabilisiert die Lipidschicht am Tränenfilm, reguliert und verbessert die Befeuchtung der Augenoberfläche und der Augenlider. Anzuwenden bei umweltbedingten Befindlichkeitsstörungen wie trockenen Augen, Spannungsgefühl der Augenlider, Fremdkörpergefühl, Brennen und Jucken der Augen. Auszeichnungen: Öko-Test sehr gut (ÖKO-Test Ausgabe: 08/2005) Der Neue Apotheker: Produkt des Jahres 2009, 2010 und 2011 in der Gruppe lipidhaltige Tränenpräperate* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. Anwendung: Einfach auf das geschlossene Auge sprühen - fertig! Was versteht man unter dem “Trockenen Auge” Unter dem sog. “Trockenen Auge” ist nach der im internationalen Schrifttum anerkannten Definition eine krankhafte Veränderung des Tränenfilms zu verstehen, die durch Tränenmangel oder exzessive Verdunstung entsteht und mit Schäden der Augenoberfläche und Symptomen einhergeht. Um die Erkrankung und deren Hintergründe besser verstehen zu können, ist es erforderlich den Aufbau des Tränenfilms und die Aufgaben seiner verschiedenen Bestandteile zu kennen. Der Tränenfilm erfüllt viele verschiedene Aufgaben, so z.B.: Befeuchtung des Auges Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen Schutz des Auges vor Infektionen durch Inhaltsstoffe zur Keimabwehr Ausschwemmen von Fremdkörpern wie z.B. Staub Der Tränenfilm Der Tränenfilm besteht nach dem klassischen Denkmodell aus drei Schichten, der inneren Muzinschicht, der wässrigen Schicht und der äußeren Lipidschicht. Die Muzinphase ist eine Schleimschicht, die direkt auf der wasserabstoßenden Augenoberfläche – der Hornhaut – aufliegt. Sie gleicht Unebenheiten aus und ermöglicht erst den anderen Komponenten des Tränenfilms die Ausbreitung auf der Augenoberfläche. Die Muzinschicht wird v.a. von den Becherzellen gebildet. Die mittlere Schicht, die sog. wässrige Schicht enthält Nährstoffe, Enzyme und Antikörper, und ist v.a. für die Versorgung der Hornhaut und Befeuchtung des äußeren Auges verantwortlich. Die wässrige Schicht wird von den Tränendrüsen gebildet. Eine alleinige Störung der wässrigen Schicht, d.h. ein tatsächlicher Tränenmangel ist selten und wurde lediglich bei 8% der Betroffenen festgestellt1. Die Hauptaufgabe der äußeren Lipidschicht besteht darin, die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu minimieren. Eine intakte Lipidschicht kann die Verdunstung der Tränenflüssigkeit bis zu 95% vermindern*. Außerdem ist sie für die Stabilisierung des gesamten Tränenfilms zuständig und sorgt dafür, dass die Tränenflüssigkeit nicht einfach über die Lidkante abläuft. Die Fettmoleküle (Lipide) der Lipidschicht werden von den Meibomschen Drüsen gebildet, die sich in den Lidern befinden. Bei jedem Lidschlag werden Lipide über Öffnungen an den Lidkanten auf den Lidrand abgegeben, von wo sie auf den Tränenfilm gelangen und die Lipidschicht bilden. Bei fast 80% der Betroffenen wird das Trockene Auge durch eine Störung der Lipidschicht verursacht**, was zu einer stark erhöhten Verdunstung der natürlichen Tränenflüssigkeit führt. * Lozato PA, Pisella PJ, Baudouin C. Phase lipidique du film lacrymal: physiologie et pathologie. J Fr Ophtalmol. 2001; 24: 643-658 ** Heiligenhaus A, Koch JM, Kruse FE, Schwarz C, Waubke TN. Diagnostik und Differenzierung von Benetzungsstörungen. Ophthalmologe 1995; 92: 6-11 Wie äußert sich das Trockene Auge Das “Trockene Auge” macht sich durch verschiedene Symptome bemerkbar, u.a.: Fremdkörper- und Trockenheitsgefühl (“Sandkorngefühl” im Auge), Rötung der Augen, Brennen, Jucken, Kratzen, tränendes Auge, Druckgefühl am Auge, schnelle Ermüdbarkeit des Auges, Schweregefühl der Lider, Lichtempfindlichkeit, Unverträglichkeit von Kontaktlinsen, Am Morgen verklebte Augen, geschwollene und/oder entzündete Lidränder. Ursachen des Trockenen Auges: Bildschirm-, Computerarbeit sog. “Office Eye Syndrom” Umweltbelastungen niedrige Luftfeuchtigkeit (z.B. durch Klimaanlagen in Büro, Auto, Flugzeug) Hormonelle Umstellungen oder Hormonmangel (z.B. in den Wechseljahren oder beim Sjögren-Syndrom) Lidrandentzündungen Allgemeinerkrankungen Einnahme von Medikamenten (z.B. Psychopharmaka, Schlafmittel, Betablocker, Hormone, Antiallergika) Behandlungsmöglichkeiten Herkömmliche Therapie: Bislang war es üblich das Trockene Auge mit sog. Tränenersatzmitteln (“Künstliche Tränen”) zu behandeln. Durch das Einträufeln des Tränenersatzmittels wird die wässrige Schicht des Tränenfilms ergänzt. Damit die Verweildauer der Augentropfen am Auge erhöht wird, enthalten die Tränenersatzmittel synthetische Verdickungsmittel, die das rasche Ablaufen über die Tränenpünktchen verzögern sollen. Die alleinige Behandlung mit Tränenersatzmitteln ist aber nur sinnvoll, wenn eine alleinige Störung der wässrigen Schicht vorliegt (also nur bei 8% der Patienten)**. Es ist sogar nachgewiesen, dass durch die Gabe der Augentropfen die Verdunstung am Auge noch zusätzlich erhöht wird ***. Neues Konzept mit dem liposomalen Augenspray: Das liposomale Augenspray wird im Gegensatz zu den herkömmlichen Tränenersatzmitteln auf das geschlossene Auge gesprüht. Die enthaltenen Phospholipid-Liposomen werden dabei u.a. auf den Lidrand gesprüht, wo sich auch die körpereigenen Lipide befinden. Durch die zugeführten Phospholipide wird die – zumeist geschädigte – Lipidschicht des Tränenfilms wieder stabilisiert, was zu einem normalen Verdunstungsschutz und zur Erhaltung der natürlichen Tränenflüssigkeit führen wird. In einer Doppelblind-Studie wurde nachgewiesen, dass bei Behandlung mit dem liposomalen Augenspray sich die subjektiven Beschwerden bei 85% der Patienten verbessert haben. Die objektiven Befunde waren in der Behandlungsgruppe (behandelt mit dem liposomalen Augenspray) signifikant besser als in der Vergleichsgruppe. Unter anderem ist ein Rückgang der Lidrandentzündungen, die häufig zusammen mit dem Trockenen Auge auftreten, bei Behandlung mit mit dem liposomalen Augenspray bei 89,5% beobachtet worden****. Zusätzliche Studien mit unterschiedlicher Fragestellung werden derzeit auch an Universitäts-Augenkliniken – teilweise mit internationaler Beteiligung – durchgeführt oder sind noch in Planung. Tears Again® liposomales Augenspray (Liposomenspray, Liposomen-Spray, Liposomen Spray) ist eine deutsche Entwicklung

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Tears Again®
12,18 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiete: Tears Again® stabilisiert die Lipidschicht am Tränenfilm, reguliert und verbessert die Befeuchtung der Augenoberfläche und der Augenlider. Anzuwenden bei umweltbedingten Befindlichkeitsstörungen wie trockenen Augen, Spannungsgefühl der Augenlider, Fremdkörpergefühl, Brennen und Jucken der Augen. Auszeichnungen: Öko-Test sehr gut (ÖKO-Test Ausgabe: 08/2005) Der Neue Apotheker: Produkt des Jahres 2009, 2010 und 2011 in der Gruppe lipidhaltige Tränenpräperate* *Ergebnis einer Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e.V. Anwendung: Einfach auf das geschlossene Auge sprühen - fertig! Was versteht man unter dem “Trockenen Auge” Unter dem sog. “Trockenen Auge” ist nach der im internationalen Schrifttum anerkannten Definition eine krankhafte Veränderung des Tränenfilms zu verstehen, die durch Tränenmangel oder exzessive Verdunstung entsteht und mit Schäden der Augenoberfläche und Symptomen einhergeht. Um die Erkrankung und deren Hintergründe besser verstehen zu können, ist es erforderlich den Aufbau des Tränenfilms und die Aufgaben seiner verschiedenen Bestandteile zu kennen. Der Tränenfilm erfüllt viele verschiedene Aufgaben, so z.B.: Befeuchtung des Auges Versorgung der Hornhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen Schutz des Auges vor Infektionen durch Inhaltsstoffe zur Keimabwehr Ausschwemmen von Fremdkörpern wie z.B. Staub Der Tränenfilm Der Tränenfilm besteht nach dem klassischen Denkmodell aus drei Schichten, der inneren Muzinschicht, der wässrigen Schicht und der äußeren Lipidschicht. Die Muzinphase ist eine Schleimschicht, die direkt auf der wasserabstoßenden Augenoberfläche – der Hornhaut – aufliegt. Sie gleicht Unebenheiten aus und ermöglicht erst den anderen Komponenten des Tränenfilms die Ausbreitung auf der Augenoberfläche. Die Muzinschicht wird v.a. von den Becherzellen gebildet. Die mittlere Schicht, die sog. wässrige Schicht enthält Nährstoffe, Enzyme und Antikörper, und ist v.a. für die Versorgung der Hornhaut und Befeuchtung des äußeren Auges verantwortlich. Die wässrige Schicht wird von den Tränendrüsen gebildet. Eine alleinige Störung der wässrigen Schicht, d.h. ein tatsächlicher Tränenmangel ist selten und wurde lediglich bei 8% der Betroffenen festgestellt1. Die Hauptaufgabe der äußeren Lipidschicht besteht darin, die Verdunstung der Tränenflüssigkeit zu minimieren. Eine intakte Lipidschicht kann die Verdunstung der Tränenflüssigkeit bis zu 95% vermindern*. Außerdem ist sie für die Stabilisierung des gesamten Tränenfilms zuständig und sorgt dafür, dass die Tränenflüssigkeit nicht einfach über die Lidkante abläuft. Die Fettmoleküle (Lipide) der Lipidschicht werden von den Meibomschen Drüsen gebildet, die sich in den Lidern befinden. Bei jedem Lidschlag werden Lipide über Öffnungen an den Lidkanten auf den Lidrand abgegeben, von wo sie auf den Tränenfilm gelangen und die Lipidschicht bilden. Bei fast 80% der Betroffenen wird das Trockene Auge durch eine Störung der Lipidschicht verursacht**, was zu einer stark erhöhten Verdunstung der natürlichen Tränenflüssigkeit führt. * Lozato PA, Pisella PJ, Baudouin C. Phase lipidique du film lacrymal: physiologie et pathologie. J Fr Ophtalmol. 2001; 24: 643-658 ** Heiligenhaus A, Koch JM, Kruse FE, Schwarz C, Waubke TN. Diagnostik und Differenzierung von Benetzungsstörungen. Ophthalmologe 1995; 92: 6-11 Wie äußert sich das Trockene Auge Das “Trockene Auge” macht sich durch verschiedene Symptome bemerkbar, u.a.: Fremdkörper- und Trockenheitsgefühl (“Sandkorngefühl” im Auge), Rötung der Augen, Brennen, Jucken, Kratzen, tränendes Auge, Druckgefühl am Auge, schnelle Ermüdbarkeit des Auges, Schweregefühl der Lider, Lichtempfindlichkeit, Unverträglichkeit von Kontaktlinsen, Am Morgen verklebte Augen, geschwollene und/oder entzündete Lidränder. Ursachen des Trockenen Auges: Bildschirm-, Computerarbeit sog. “Office Eye Syndrom” Umweltbelastungen niedrige Luftfeuchtigkeit (z.B. durch Klimaanlagen in Büro, Auto, Flugzeug) Hormonelle Umstellungen oder Hormonmangel (z.B. in den Wechseljahren oder beim Sjögren-Syndrom) Lidrandentzündungen Allgemeinerkrankungen Einnahme von Medikamenten (z.B. Psychopharmaka, Schlafmittel, Betablocker, Hormone, Antiallergika) Behandlungsmöglichkeiten Herkömmliche Therapie: Bislang war es üblich das Trockene Auge mit sog. Tränenersatzmitteln (“Künstliche Tränen”) zu behandeln. Durch das Einträufeln des Tränenersatzmittels wird die wässrige Schicht des Tränenfilms ergänzt. Damit die Verweildauer der Augentropfen am Auge erhöht wird, enthalten die Tränenersatzmittel synthetische Verdickungsmittel, die das rasche Ablaufen über die Tränenpünktchen verzögern sollen. Die alleinige Behandlung mit Tränenersatzmitteln ist aber nur sinnvoll, wenn eine alleinige Störung der wässrigen Schicht vorliegt (also nur bei 8% der Patienten)**. Es ist sogar nachgewiesen, dass durch die Gabe der Augentropfen die Verdunstung am Auge noch zusätzlich erhöht wird ***. Neues Konzept mit dem liposomalen Augenspray: Das liposomale Augenspray wird im Gegensatz zu den herkömmlichen Tränenersatzmitteln auf das geschlossene Auge gesprüht. Die enthaltenen Phospholipid-Liposomen werden dabei u.a. auf den Lidrand gesprüht, wo sich auch die körpereigenen Lipide befinden. Durch die zugeführten Phospholipide wird die – zumeist geschädigte – Lipidschicht des Tränenfilms wieder stabilisiert, was zu einem normalen Verdunstungsschutz und zur Erhaltung der natürlichen Tränenflüssigkeit führen wird. In einer Doppelblind-Studie wurde nachgewiesen, dass bei Behandlung mit dem liposomalen Augenspray sich die subjektiven Beschwerden bei 85% der Patienten verbessert haben. Die objektiven Befunde waren in der Behandlungsgruppe (behandelt mit dem liposomalen Augenspray) signifikant besser als in der Vergleichsgruppe. Unter anderem ist ein Rückgang der Lidrandentzündungen, die häufig zusammen mit dem Trockenen Auge auftreten, bei Behandlung mit mit dem liposomalen Augenspray bei 89,5% beobachtet worden****. Zusätzliche Studien mit unterschiedlicher Fragestellung werden derzeit auch an Universitäts-Augenkliniken – teilweise mit internationaler Beteiligung – durchgeführt oder sind noch in Planung. Tears Again® liposomales Augenspray (Liposomenspray, Liposomen-Spray, Liposomen Spray) ist eine deutsche Entwicklung. **Lozato PA, Pisella PJ, Baudouin C. Phase lipidique du film lacrymal: physiologie et pathologie. J Fr Ophtalmol. 2001; 24: 643-658 *** Mathers W. Evaporation from the ocular surface. Exp Eye Res. 2004; 78: 389-394 **** Lee S, Dausch S, Maierhofer G, Dausch D. Ein neues Therapiekonzept zur Behandlung des Trockenen Auges – die Verwendung von Phospholipid-Liposomen. Klin Monatsbl Augenheilkd 2004; 221: 825-836

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot