Angebote zu "Umfrage-Tools" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Suchmaschinenmarketing mit SEM-Werkzeugen: Ein ...
39,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Suchmaschinenmarketing umfasst die Teilelemente Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung. Durch die steigende Bedeutung des Internets, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, ist Suchmaschinenmarketing sowohl für den langfristigen als auch den kurzfristigen Erfolg im Internet eine entscheidende Disziplin.Durch die Fähigkeit, große Datenmengen zu übertragen und zu visualisieren, schafft das Internet ein weitreichendes Optimierungspotenzial, welches Suchmaschinenmarketing-Werkzeuge (SEO-Tools) identifizieren und freisetzen können. Diese Studie beschäftigt sich deshalb mit den Möglichkeiten und Grenzen von ausgewählten Werkzeugen und stellt deren Eigenschaften einander gegenüber.Diese Untersuchung fasst ihre Erkenntnisse in einer Bewertung zusammen. Weiterhin liefern die Ergebnisse einer Umfrage zu wichtigen Anhaltspunkten der Werkzeuge einen Einblick in die Meinung der Wirtschaft. Interviews mit Anwendern und Experten runden die Studie ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im vorliegenden Themenband steht die Methodenentwicklung für Aktive Sicherheit und Automatisiertes Fahren inhaltlich im Vordergrund. Dabei wird der Verkehrsteilnehmer nicht ausschließlich unter seiner rein physikalischen Belastbarkeit betrachtet, sondern es finden auch seine kognitiven Fähigkeiten, die Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeiten Berücksichtigung. Nach wie vor liefert auch die Unfallforschung wertvolle Ergebnisse, jedoch muss hierzu die retrospektive durch eine prospektive Analyse ergänzt werden. Grund hierfür ist, dass eine Absicherung anhand von wenigen Einzeltests die Gefahr birgt, die Realität nicht ausreichend und repräsentativ abzubilden. Daher stehen hier vor allem Aspekte der Absicherung von Systemen der Aktiven Sicherheit, Methoden der Controllability, der Beherrschbarkeit von kritischen Situationen durch den Menschen, und eine neue Unfallforschung zur Vorhersage potenzieller Effektivität neuer Systeme der Unfallvermeidung im Fokus. Ferner werden bereits erreichte Ziele und noch offene Aufgaben in den Prozessen, Methoden und Tools der Fahrerassistenzsysteme und der Aktiven Sicherheit dargelegt. Inhalt: Erweiterung der Landkarte für Fahrzeugautomatisierung Prediction of Accident Evolution by Diversification of Influence Factors in Computer Simulation: Opportunities for Driver Warnings in Intersection Accidents Beherrschbarkeit hochautomatisierter Fahrzeugführung: Zwischen Übernahmezeit und Zeitbudget Methoden und Fahrermodelle für Hochautomatisiertes Fahren Virtuelle Prüfungen als Ergänzung von realen Prüfungen für die Typgenehmigung von Fahrerassistenzsystemen Prozeduren der virtuellen Typprüfung in der Fahrzeugsicherheit: Erkenntnisse aus dem EU-Projekt IMVITER Entwicklung von Anforderungen an automatisches Lenken für fahrzeugtechnische Vorschriften "Wie wird die Fahrzeugautomatisierung die Rollen von Fahrzeugherstellern und Zulieferern verändern?" Eigene Einschätzungen und Ergebnisse einer Umfrage im Auftrag der Continental AG Einfluss von Fahrerassistenzsystemen auf Schaden- und Reparaturkosten openPASS: Ein kooperatives open Source Projekt zur Gestaltung und Bewertung von FAS, AS und HAF Systemen Safety of the intended Functionality: ISO Standardisierung für die Entwicklung von sicheren automatisierten Funktionen Wie PEGASUS die Lücke im Bereich Testen und Freigabe von automatisierten Fahrzeugen schließt Methode zur umfassenden und durchgängigen Absicherung von aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen A Flexible Mixed Reality Test Environment to Improve Simulation-based Testing for Highly Automated Driving Der ETSC und seine Forderungen zum automatisierten Fahren Standardisierter Datenschreiber bei hochautomatisierten Fahrzeugen: Anforderungen der Versicherungswirtschaft und Modell eines Datentreuhänders Autonomes Fahren aus haftungs- und versicherungsrechtlicher Perspektive Herausforderungen für die Zulassung von hochautomatisierten Fahrfunktionen

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Das Design Thinking Toolbook
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

”Wahrscheinlich das inspirierendste Handbuch über Design Thinking. Es beschreibt die Anwendung und gibt Zugang zu bekannten und neuen Werkzeugen.“Mirko Boccalatte, COO Ferrari F1 Team”Das Design Thinking Toolbook bietet viele praktische Ratschläge, um mit der Anwendung von Design Thinking erfolgreich Marktopportunitäten zu realisieren.“ Dr. Markus Durstewitz, Leiter Innovationsmethoden und -werkzeuge bei Airbus”Die Herausgeber bieten den Lesern ein praktisches und inspirierendes Handbuch, um eine neue Denkweise in Unternehmen zu entwickeln oder Organisationen zu transformieren. Lassen Sie sich von diesem erfrischenden Toolbook für Design Thinking verführen.“Prof. Yves Pigneur, Universität Lausanne, Co-Autor des Bestsellers Business Model GenerationDas Design Thinking Toolbook zeigt die wichtigsten Tools und Methoden im Design Thinking Zyklus. Basierend auf der grössten internationalen Umfrage zur Anwendung von Design Thinking Tools, wurden die beliebtesten Methoden, auf je vier Seiten, von einem Experten aus der Design Thinking Community beschrieben. Einfache Anleitungen, Expertentipps, Templates sowie Bilder der Anwendung machen das Toolbook besonders für Design Thinking Einsteiger zu einem wertvollen Hilfsmittel. Es eignet sich für Design Thinker, die sich schnell und umfassend mit den Werkzeugen vertraut machen möchten und neue Tools ausprobieren wollen. Das Toolbook ist die optimale Ergänzung zum internationalen Bestseller „Das Design Thinking Playbook“.Die Herausgeber Michael Lewrick, Patrick Link und Larry Leifer nutzen die vorgestellten Design Thinking Methoden und Werkzeuge in ihrer täglichen Arbeit. Sie unterrichten Design Thinking an Universitäten und praktizieren Design Thinking mit und in Unternehmen und Start-up Firmen. Für alle drei steht das Design Thinking Mindset im Mittelpunkt dieser Aktivitäten und das Toolbook ergänzt diese Denkhaltung mit Tools, die situativ angepasst und eingesetzt werden können.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines online-basierten Tools zur se...
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Note: 1, Karl-Franzens-Universität Graz (Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen auf kritische Weise, bestehende Systeme der Online-Trainingsplanung analysiert werden und ein Vorschlag zur Umsetzung eines eigenständigen Tools beschrieben werden. Es werden verschiedene Typen bereits bestehender Systeme auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüft. Neben einer Darstellung der Entwicklung des Internetkonsums in Österreich und Europa wurde auch eine Umfrage gestartet, welche die Meinung der Teilnehmer zu Online-Trainingsplanungssystemen erheben sollte. Diese Umfrage beleuchtet sowohl die Bedürfnisse der Nutzer im Hinblick auf diese noch junge Form der Trainingsplanung, als auch marktwirtschaftliche Aspekte, die bei einer möglichen Umsetzung eines vergleichbaren Systems hilfreich sein können. Alle für eine Online-Trainingsplanung notwendigen Schritte werden erläutert und erklärt. Es wurde versucht, die entsprechenden Vorgänge der Trainingswissenschaft auf die speziellen Anforderungen von Internet-Applikationen anzupassen. Begonnen wird dabei mit der ersten Datenerhebung und der Auswahl der adäquaten motorischen Testverfahren, bis es dann nach mehreren Schritten zur konkreten Ausgestaltung des Trainingsplans kommt. Die Vorgänge der halb-automatischen Trainingsplanung beruhen im Wesentlichen auf Kennzahlentabellen. Diese Tabellen geben für unterschiedliche Trainingsziele die jeweils passenden Kennzahlen zu Trainingsumfang und Intensität an. Mittels hierarchisch aufgebauten Regelwerken erfolgt schlussendlich die konkrete Verteilung der Trainingseinheiten auf die einzelnen Perioden des Trainingsjahres. Neben der automatisierten Erstellung der Trainingspläne, ist es für Betreuer des Systems möglich, Eingriffe auf die Trainingspläne zu nehmen und dadurch in Grenzbereichen der Automatisierung regulierend einzugreifen. Weitere diskutierte Teilbereiche, wie z.B. Dokumentationsmöglichkeiten werden thematisiert und in das Gesamtsystem integriert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot
Entwicklung eines online-basierten Tools zur se...
19,60 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Bewegungs- und Trainingslehre, Note: 1, Karl-Franzens-Universität Graz (Sportwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit sollen auf kritische Weise, bestehende Systeme der Online-Trainingsplanung analysiert werden und ein Vorschlag zur Umsetzung eines eigenständigen Tools beschrieben werden. Es werden verschiedene Typen bereits bestehender Systeme auf ihre Praxistauglichkeit hin überprüft. Neben einer Darstellung der Entwicklung des Internetkonsums in Österreich und Europa wurde auch eine Umfrage gestartet, welche die Meinung der Teilnehmer zu Online-Trainingsplanungssystemen erheben sollte. Diese Umfrage beleuchtet sowohl die Bedürfnisse der Nutzer im Hinblick auf diese noch junge Form der Trainingsplanung, als auch marktwirtschaftliche Aspekte, die bei einer möglichen Umsetzung eines vergleichbaren Systems hilfreich sein können. Alle für eine Online-Trainingsplanung notwendigen Schritte werden erläutert und erklärt. Es wurde versucht, die entsprechenden Vorgänge der Trainingswissenschaft auf die speziellen Anforderungen von Internet-Applikationen anzupassen. Begonnen wird dabei mit der ersten Datenerhebung und der Auswahl der adäquaten motorischen Testverfahren, bis es dann nach mehreren Schritten zur konkreten Ausgestaltung des Trainingsplans kommt. Die Vorgänge der halb-automatischen Trainingsplanung beruhen im Wesentlichen auf Kennzahlentabellen. Diese Tabellen geben für unterschiedliche Trainingsziele die jeweils passenden Kennzahlen zu Trainingsumfang und Intensität an. Mittels hierarchisch aufgebauten Regelwerken erfolgt schlussendlich die konkrete Verteilung der Trainingseinheiten auf die einzelnen Perioden des Trainingsjahres. Neben der automatisierten Erstellung der Trainingspläne, ist es für Betreuer des Systems möglich, Eingriffe auf die Trainingspläne zu nehmen und dadurch in Grenzbereichen der Automatisierung regulierend einzugreifen. Weitere diskutierte Teilbereiche, wie z.B. Dokumentationsmöglichkeiten werden thematisiert und in das Gesamtsystem integriert.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.04.2020
Zum Angebot